CDU

Mal wieder „Leitkultur“…

Jetzt will der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor die Debatte über eine "Leitkultur" wiederbeleben. Typisch CDU: Wenn der eigene Laden lichterloh brennt, wird gegen Migranten gehetzt um abzulenken.


Deutsche Leitkultur bedeutet für mich die scharfe Abgrenzung gegen Rechts. Wie wir seit dem Tabubruch von Thüringen wissen, sieht die CDU das offenbar anders. Wer wie Philipp Amthor aus dem schönen Ueckermünde kommt und kriminelle Familienclans fürchtet, hat aber leider jeden Bezug zu seiner Heimat verloren.

Die große Mehrheit der Menschen mit Migrationshintergrund in diesem Land lebt ein ganz normales Leben in der Mitte der Gesellschaft. Dass Philipp Amthor damit nicht klarkommt, ist in erster Linie Philipp Amthors Problem. Die Nachwuchshoffnung der CDU spielt hier bewusst mit dem Feuer und sät Angst und Zwietracht in unserer Gesellschaft. Wer als Demokrat jetzt zündelt, macht sich mitschuldig am Aufstieg der AfD.